f.m. alexander

"For in the mind of man lies the secret of his ability to resist,

to conquer, and finally to govern the circumstance of his life,

and only by the discovery of that secret will he ever be able to

realize completely the perfect condition of mens sana in corpore

sano".       MAN'S SUPREME INHERITANCE F.M. Alexander

Immer wiederkehrende Stimmprobleme nötigten den Künstler Frederick  Matthias Alexander (1869-1955), seine Karriere als Shakespeare Rezitator zu unterbrechen und sich in ärztliche Behandlung zu begeben. Da sich trotz medizinischer Maßnahmen keine nachhaltige Besserung einstellen wollte, begann F.M. Alexander sich selbst mit seinen Symptomen zu befassen, indem er sich mit Hilfe mehrerer Spiegel beim Rezitieren und Sprechen beobachtete.

Dabei stellte er verschiedene Bewegungsmuster fest und erkannte, dass eben diese Gewohnheiten während des Rezitierens zu seinen Problemen führten.
In weiterer Folge entdeckte Alexander, dass die Beziehung zwischen Kopf, Hals und Wirbelsäule nicht nur Einfluss auf die Stimme hat, sondern auch für das Gleichgewicht und die Koordination von zentraler Bedeutung ist.

Die aus langjährigen Beobachtungen gewonnenen Erkenntnisse ermöglichten F.M. Alexander die nach ihm benannte Technik zu entwickeln und zu etablieren.
1934 gründete er eine Schule in London, an welcher er bis zu seinem Tod Lehrer ausbildete, die seine Methode weiter verfolgten und vermittelten.

 

http://www.youtube.com/watch?v=XXr-9kQZ0ow